Jin Shin Jyutsu - was es ist

„Vollkommen. Jeden Tag bin ich vollkommen.“
(Mary Burmeister)


Jin Shin Jyutsu ist eine Heilkunst – eine Lebenskunst. Jin Shin Jyutsu ist ein Weg zur Bewusstwerdung unseres Selbst. Dabei lernen wir uns und unseren Körper kennen, so dass wir die Botschaften unseres Körpers verstehen, um ihn nach Bedarf sanft auszubalancieren. Jin Shin Jyutsu ist die Kunst, die Lebensenergie im Körper zu harmonisieren. 

Jin Shin Jyutsu unterstützt uns, Körper, Seele und Geist zu harmonisieren, so dass wir im Einklang mit uns selbst mit den Veränderungen in unserem Leben mitgehen können. Während der Jin Shin Jyutsu Behandlung entsteht häufig eine Entspannung auf allen Ebenen, so dass sich Stress und Spannungen im Körper abbauen und unsere Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Akute oder chronische körperliche und psychische Disharmonien können durch das sogenannte Strömen gelindert oder auch geheilt werden. Dabei kommen wir uns immer ein Stückchen näher, um der Mensch zu werden, der wir sind. 

Woher kommt Jin Shin Jyutsu?

Jin Shin Jyutsu ist mehrere tausend Jahre alt und wurde 1912 vom japanischen Meister Jiro Murai wiederentdeckt. Mary Burmeister, eine Schülerin von Jiro Murai, hat Jin Shin Jyutsu Mitte der 1950er Jahre in den Westen gebracht und es für uns in eine verständliche Sprache übertragen. Jin Shin Jyutsu geht davon aus, dass es eine universelle Lebensenergie gibt, die in jedem Organismus zirkuliert. Wenn wir uns gut fühlen, fließt die Lebensenergie gleichmäßig. Wenn wir uns körperlich, seelisch oder geistig unwohl fühlen, gibt es Blockaden im Strömungsmuster der Lebensenergie. Blockaden entstehen durch die Einstellungen Sorge, Trauer, Wut, Angst und Verstellung (so tun als ob). Die Einstellungen resultieren alle aus einer zugrunde liegenden Angst.
Jin Shin Jyutsu ist ein uns angeborenes Wissen. Alles, was wir für Harmonie und Gleichgewicht im Leben brauchen, liegt in uns. Jin Shin Jyutsu ist für jeden erleb- und anwendbar. Wir brauchen dafür nur unsere Hände. Jin Shin Jyutsu können wir als Selbsthilfe bei uns anwenden oder wir können uns von ausgebildeten Jin Shin Jyutsu PraktikerInnen behandeln lassen. 

Jin Shin Jyutsu im Alltag?

Jin Shin Jyutsu ist einfach und wird oftmals unbewusst angewendet. Zum Beispiel lutschen Babys gerne am Daumen und wir wissen, dass sie sich damit beruhigen können. Erwachsene sagen häufig „ich drücke dir die Daumen“ und drücken in verschiedenen Situationen tatsächlich die Daumen, damit etwas Bestimmtes eintritt. Die Daumen stehen im Jin Shin Jyutsu für Selbstvertrauen/Geborgenheit und die Einstellung Sorge/Zweifel. Es ist sehr wohltuend und heilend, bei Sorgen und Befürchtungen den eigenen Daumen zu halten, so dass wir uns wieder sicher und geborgen fühlen. 

Für wen eignet sich Jin Shin Jyutsu?

Jin Shin Jyutsu eignet sich sowohl für jeden, der unter Unwohlsein, Stress oder einer Krankheit leidet als auch für jeden, der etwas für die Aufrechterhaltung seines Wohlbefindens tun möchte. Jin Shin Jyutsu ist eine kraftvolle ergänzende Heilmethode. Die Zusammenarbeit mit ÄrztInnen oder HeilpraktikerInnen ist darüber hinaus immer willkommen.